Ab Werk gebogene iPad Pros: Bis zu 701 Euro für die Reparatur

Der Konzern Apple hatte kurz vor Weihnachten für heftige Kritik gesorgt als sie bestätigten, dass vereinzellte iPad Pro-Modelle bereits in einem gebogenen Zustand ausgeliefert werden. Laut Apple ist dies allerdings kein Reklamationsgrund! Verlangt man die Reparatur seines ab Werk gebogenen iPads, berechnet der Konzern bis zu 701 Euro Reparaturkosten.

Apple sagte dabei, dass man die gebogenen iPads noch im Toleranzbereich mit einer maximalen Abweichung von 400 Mikrons (0.4 Millimeter) sehe. Die iPads auf den Bildern der verärgerten Nutzer weisen allerdings eine wesentlich größere Abweichung auf.

Wer dies nicht hinnehmen will, hat also nur die Möglichkeit, sein iPad innerhalb der 14 Tage-Frist beim Apple Store abzugeben und das Geld zurückzuverlangen.

So viel kostet nun die Reparatur:

Will man sein verbogenes iPad Pro dennoch reparieren lassen, berechnet Apple für das 12.9 Zoll-Modell ohne AppleCare 701 Euro; für das 11 Zoll-Modell werden 549 Euro fällig. Hat man AppleCare beim Kauf abgeschlossen, bezahlt man in beiden Fällen 49 Euro.

Quelle: Apple

Jerry

Ich bin Jerry, der andere Mitgründer von BetaBytes. Zu meiner Person: Ich bin 17 Jahre alt und streame gelegentlich mal auf YouTube. Mein Traum war es als ich 2015 meinen Kanal erstellt habe mit Nintendo Gaming groß raus zu kommen. Nun ja, ist ja echt gut gelungen, NICHT! xD Außerdem bin ich sehr erfahren wenn es um PC-Hardware geht, was ich mir selber beigebracht habe, indem ich mit 12 meinen eigenen PC zusammengebaut habe.

Kommentar verfassen