Microsoft stoppt das Windows 10 Oktober 2018 Update und zieht das dazugehörige Media Creation Tool zurück

Microsoft hat das Windows 10 Oktober 2018 Update (Version 1809) vorerst für einige, später allerdings für alle gestoppt und das dazugehörige Media Creation Tool zurückgezogen. Nun wird wieder wie früher die Version 1803 (April 2018 Update) angeboten.

Es soll wohl vorerst nur ein Problem mit dem Intel Audiotreiber gewesen sein. Später wurde das Update allerdings für alle zurückgezogen, da dann noch ein Problem ans Licht kam, dass bei vielen nach dem Upgrade auf die 1809 der Benutzerordner leer war.

Wenn ihr die 1809 bereits einmal als iso-Datei heruntergeladen habt, wird strengstens davon abgeraten dieses Update zu installieren. Stattdessen wird empfohlen, zu warten, bis Microsoft neue 1809 Builds freigibt.

 

Quelle: Deskmodder, Microsoft

Jerry

Ich bin Jerry, der andere Mitgründer von BetaBytes. Zu meiner Person: Ich bin 17 Jahre alt und streame gelegentlich mal auf YouTube. Mein Traum war es als ich 2015 meinen Kanal erstellt habe mit Nintendo Gaming groß raus zu kommen. Nun ja, ist ja echt gut gelungen, NICHT! xD Außerdem bin ich sehr erfahren wenn es um PC-Hardware geht, was ich mir selber beigebracht habe, indem ich mit 12 meinen eigenen PC zusammengebaut habe.

Hat einen Kommentar zu “Microsoft stoppt das Windows 10 Oktober 2018 Update und zieht das dazugehörige Media Creation Tool zurück”

Du kannst einen Kommentar hinterlassen oder folge diesen Beitrag.
  1. Der Beta Kevin - Samstag, 06. Oktober 2018 Antworten

    Aha, da ist ja der Fehler auf den alle gewartet haben, nachdem die 1803 auch Probleme hatte…

Kommentar verfassen