Safari soll Facebook zukünftig blocken

Apples Hauseigener Internetbrowser „Safari“ soll zukünftig die Facebook Buttons zu Liken und Teilen blockieren.

Der Apple-Chef Tim Cook hat dies auf der diesjährigen Entwicklerkonferenz WWDC 2018 mitgeteilt. Er sagte: „Sie kennen alle diese Teilen-Buttons und Kommentarfelder? Diese können Sie tracken. Und wir setzen ihnen einen Riegel davor“ unter applaudierenden Publikum.

Das ist der Plan: Safari soll künftig auf allen Webseiten die Facebook-Buttons, mit denen man Inhalte auf Facebook teilen kann, blocken und die Kommentarboxen unter Artikeln sollen ebenfalls geblockt werden, wenn man dafür bei Facebook Angemeldet sein muss.

Mit diesen Buttons ist Facebook auf vielen Seiten im Web vertreten und ist daher in der Lage, das Surf-Verhalten der Facebook-User zu tracken – ungefragt. Safari führt nun eine solche Abfrage ein und gibt den User selbst die Wahr, ob es die Tracking-Inhalte zulassen möchte, oder nicht.

 

Meiner Meinung nach finde ich es ein kleinen Schritt in die richtige Richtung, aber so hart durchzugreifen finde ich dann doch etwas hart, denn man kann ja in der Datenschutzerklärung oder den Nutzungsbedingungen sehen, was Facebook mit den Daten macht und wenn man auf so eine Homepage geht, dann muss man damit rechnen…

Der Beta Kevin

Ich bin der Beta Kevin, der Gründer der Homepage und Mitgründer von BetaBytes. Damals hatte ich die Vorstellung, mit YouTube berühmt zu werden, aber dies war nur so ein Jugendtraum. Dann habe ich mich hingesetzt und eine Homepage gebastelt (www.derbetakevin.com), die nach und nach aufwind bekam. Als ich mich dann mit Jerry zusammen getan habe, wurde aus “derbetakevin.com” “betabytes.net”. Weiterhin bin ich auch noch Moderator bei Radio-mXm.de und mache meine Ausbildung als Verwaltungsfachangestellter.

Kommentar verfassen