Windows 10 Insider Preview 17682 veröffentlicht

Microsoft hat heute die neue Windows 10 Insider Preview Build 17682 (Redstone 5 Update 1809) veröffentlicht. Sowohl im Fast Ring als auch im Skip Ahead ist er nun verfügbar und kann über Windows Update, vorausgesetzt ihr seid Windows Insider, heruntergeladen werden.

Microsoft hat sich dieses Mal weiter mit den Tabs beschäftigt, eine Verbesserung ist zum Beispiel die neue Tab Seite, wenn man einen neuen Tab übers + öffnet, erscheint nun eine übersichtliche Übersicht und man kann leichter andere Apps öffnen. Außerdem hat man sich mit der drahtlosen Projektionserfahrung gekümmert (dazu im Windows Blog mehr).

Nach dem Upgrade kann es übrigens dazu kommen, das ein Willkommens-Fenster von Windows (wie bei einer Neuinstallation) angezeigt wird, dies ist aber ganz normal und kann sonst auch Übersprungen werden.

Windows 10 17682 als ISO

Ihr könnt euch wie immer, die ISO Dateien bei den lieben Nachbarn von Deskmodder herunterladen und darüber herunterladen.

Zu den Problemen…

Bekannte Probleme

  • Wir arbeiten daran, ein dunkles Thema im Datei-Explorer und im gemeinsamen Datei-Dialog hinzuzufügen, aber wir haben noch einige Dinge zu tun. Sie können einige unerwartet helle Farben in diesen Oberflächen sehen, wenn Sie sich im dunklen Modus befinden.
  • Nach dem Update auf dieses Build wird Mixed Reality Portal die Mixed Reality Software neu installieren und die Umgebungseinstellungen bleiben nicht erhalten. Wenn Sie Ihre Mixed Reality-Home-Erfahrung beibehalten möchten, empfehlen wir, diese Build zu überspringen, bis diese Probleme behoben sind.
  • Es kann zu einer erhöhten Leistung kommen, wenn das Startmenü geöffnet wird.
  • Einige Insider können bei diesem Build einige Bugchecks (GSOD) mit dem Fehler „Critical Process Died“ erleben.
  • Wenn Sie ein Surface Studio haben, kann es nicht auf dieses Build mit dem Fehler „Your PC hardware is not supported on this version of Windows 10“ aktualisiert werden.

Bekannte Probleme in Office und Sets

  • Setzt UX für Office Win32 Desktop-Anwendungen ist nicht endgültig. Die Erfahrung wird im Laufe der Zeit auf der Grundlage von Feedback verfeinert.
  • Der obere Teil einiger Win32-Desktop-Fenster kann etwas unterhalb der Tab-Leiste erscheinen, wenn sie maximiert erstellt wurden. Um das Problem zu umgehen, stellen Sie das Fenster wieder her und maximieren Sie es neu.
  • Das Schließen einer Registerkarte kann manchmal das gesamte Set minimieren.
  • Das Kacheln und Kaskadieren von Fenstern, einschließlich Funktionen wie „View Side by Side“ in Word, funktioniert nicht für inaktive Tabs.
  • Das Office Visual Basic-Editor-Fenster wird derzeit auf Registerkarten angezeigt, ist aber nicht für die Zukunft vorgesehen.
  • Das Öffnen eines Office-Dokuments, während die gleiche Anwendung ein vorhandenes Dokument geöffnet hat, kann zu einem unbeabsichtigten Wechsel zum letzten aktiven Dokument führen.
  • Lokale Dateien oder Nicht-Microsoft-Cloud-Dateien werden nicht automatisch wiederhergestellt, und es wird keine Fehlermeldung ausgegeben.

Behobene Probleme

  • Wir haben das Problem mit dem Windows Insider Programm für Geschäftsleute behoben, bei dem PCs mit AAD-Konten neue Builds erhalten (über Einstellungen > Update & Sicherheit > Windows Insider Programm), bei denen eine „Fix me“-Option angezeigt wurde und die neuesten Builds nicht empfangen werden konnten.
  • Wir experimentieren mit dem Hinzufügen von Tipps und Vorschlägen zur Einstellungsseite.
  • Wir haben ein Problem behoben, das dazu führte, dass einige Apps nicht mehr angeheftet und die letzten Elemente nicht mehr angezeigt wurden, wenn Sie mit der rechten Maustaste auf deren Symbole in der Taskleiste geklickt haben.
  • Wir haben ein Problem behoben, das dazu führte, dass im Datei-Explorer leere/generische Symbole für jeden Dateityp angezeigt wurden, der mit einer UWP-Anwendung verbunden ist.
  • Wir haben ein Problem behoben, bei dem Alt + Tab manchmal unerwartet doppelte Einträge für App-Fenster in den letzten Builds hatten.
  • Wir haben ein Problem behoben, bei dem, wenn die Taskleisten-Sprungliste nicht angezeigt wurde
  • Wir haben ein Problem behoben, bei dem Sie mit dem Mausrad/Touchpad nicht an das Ende der Zwischenablage (WIN + V) scrollen konnten.
  • Screen Snipping (WIN + Shift + S, oder andere Einstiegspunkte) wird nun standardmäßig auf rechteckiges Snipping umgestellt. Ihre letzte Modusauswahl (rechteckig oder Freiform) wird über alle Aufrufe hinweg beibehalten, so dass Sie möglicherweise keine Änderung bemerken, wenn Sie diese Erfahrung bereits verwendet haben.
  • Wir haben ein Problem behoben, das dazu führte, dass die Seite „Feature hinzufügen“ in den Einstellungen in den letzten Builds keine Features fand.
  • Wir haben ein Problem behoben, bei dem Text, der mit OTF-Schriften geschrieben wurde, beim Drucken nicht angezeigt wurde.
  • Wir haben ein Problem behoben, das dazu führte, dass einige Anwendungen vor kurzem nicht mit dem Anwendungsfehler 0xc000000005 gestartet werden konnten, wenn bestimmte Antivirenprogramme installiert wurden.
  • Wir haben ein Problem behoben, das dazu führte, dass die explorer.exe hängt, wenn Sie Remote Desktop verwenden, Ihren Bildschirm projizieren oder mehrere Monitore verwenden. Dieses Problem konnte auch dazu geführt haben, dass der Microsoft Edge hängt.
  • Wir haben ein Problem behoben, das dazu führte, dass mehrere Win32-Anwendungen und Systemkomponenten nach dem Aufwachen aus dem Schlaf in den letzten beiden Builds nicht mehr reagierten.

Quellen: Deskmodder und Windows 10 Blog

Der Beta Kevin

Ich bin der Beta Kevin, der Gründer der Homepage und Mitgründer von BetaBytes. Damals hatte ich die Vorstellung, mit YouTube berühmt zu werden, aber dies war nur so ein Jugendtraum. Dann habe ich mich hingesetzt und eine Homepage gebastelt (www.derbetakevin.com), die nach und nach aufwind bekam. Als ich mich dann mit Jerry zusammen getan habe, wurde aus “derbetakevin.com” “betabytes.net”. Weiterhin bin ich auch noch Moderator bei Radio-mXm.de und mache meine Ausbildung als Verwaltungsfachangestellter.

Kommentar verfassen