Windows 10 Insider Preview 17730 (RS5) veröffentlicht

Microsoft hat heute die neuen Windows 10 Insider Previews Build 17730 (Redstone 5 Update 1809) im Fast Ring veröffentlicht. Sie ist nun verfügbar und kann über Windows Update, vorausgesetzt ihr seid Windows Insider, heruntergeladen werden.

Unter anderen nutzt Windows 10 nun HTTP/2 und CUBIC wie sie in Windows Server 2019 eingesetzt wird. Das führt zu einer besseren Verschlüsselung und einer verbesserten Leistung durch Cubic.

Anpassung des Insider-Feature-Updates für die Retail:

Wenn Sie nach einem Neustart für neue Builds gefragt werden, erhalten Sie jetzt die gleichen Benachrichtigungen und Informationen, die wir unseren Nutzern anbieten wollen. Abhängig von Ihrem Ring werden Sie gebeten, Ihren Neustart für die ersten paar Tage zu planen, dann werden wir Sie fragen, ob wir automatisch Neustarts außerhalb Ihrer aktiven Stunden planen können. Ihre Teilnahme an dieser Erfahrung wird uns helfen, die Ecken und Kanten besser zu verstehen, bevor wir sie als Retail (fertige Version) verteilen werden.

Windows 10 17730 als ISO

Ihr könnt euch wie immer, die ISO Dateien bei den lieben Nachbarn von Deskmodder herunterladen und darüber herunterladen.

Zu den Problemen…

Bekannte Probleme

  • Wenn Sie auf einen Link klicken, um eine Anwendung aus einer anderen Anwendung heraus zu starten, funktioniert dies bei einigen Insidern möglicherweise nicht.
  • Das dunkle Theme ist noch nicht vollständig fertig.
  • Wenn Sie die Einstellung Text vergrößern verwenden, kann es sein, dass Sie Probleme beim Beschneiden von Text sehen oder feststellen, dass der Text nicht überall größer wird.
  • Wenn Sie Microsoft Edge als Kiosk-Anwendung einrichten und die Start/Neue Registerkarte URL aus den zugewiesenen Zugriffseinstellungen konfigurieren, wird Microsoft Edge möglicherweise nicht mit der konfigurierten URL gestartet. Lösung folgt in der nächsten Build
  • Möglicherweise wird das Symbol für die Anzahl der Benachrichtigungen immer noch mit dem Erweiterungssymbol in der Symbolleiste von Microsoft Edge überlappt, wenn eine Erweiterung ungelesene Benachrichtigungen enthält.
  • Unter Windows 10 im S-Modus kann der Start von Office im Store mit einer Fehlermeldung fehlschlagen, dass eine .dll nicht für Windows entwickelt wurde. Die Fehlermeldung lautet, dass eine .dll „entweder nicht für den Betrieb unter Windows ausgelegt ist oder einen Fehler enthält. Versuchen Sie erneut, das Programm zu installieren….“ Einige Leute konnten dies umgehen, indem sie Office aus dem Shop deinstallierten und neu installierten.
  • Wenn Sie den Sprachausgabe-Scan-Modus verwenden, können mehrere Stopps für ein einzelnes Steuerelement auftreten. Ein Beispiel dafür ist, wenn Sie ein Bild haben, das auch ein Link ist. Daran arbeiten wir aktiv.
    Wenn Sie in Microsoft Edge den Sprachausgabe-Scanmodus Shift + Selection verwenden, wird der Text nicht richtig ausgewählt.
  • Wir untersuchen eine mögliche Erhöhung der Startzuverlässigkeit und der Leistung in diesem Build.
  • Nach dem ersten Einrichten eines Windows Mixed Reality Headsets mit Motion Controllern müssen die Controller eventuell ein zweites Mal repariert werden, bevor sie im Headset erscheinen.
  • Bei der Verwendung einer Windows Mixed Reality Immersive App mit der Aufschrift „Flashlight on“ kann es vorkommen, dass die Flashlight-Funktion nicht aktiviert wird, obwohl der Status im Startmenü als aktiv angezeigt wird.

Behobene Probleme

  • Wir haben das Problem mit WDAG, Remote Desktop und Hyper-V behoben. Remote Desktop Client (mstsc.exe) Benutzer sollten beim Verbindungsaufbau keinen Fehlerdialog mehr sehen, der sich über zu wenig virtuellen Speicher beschwert. Und Benutzer können erweiterte Sitzungen in Virtual Machine Connection (vmconnect.exe) wieder verwenden.
  • Vielen Dank an alle, die uns Feedback zur Funktion „Verdächtiges Verhalten blockieren“ (“Block Suspicious Behaviors”) gegeben haben, die kürzlich zur Windows-Sicherheit hinzugefügt wurde. Im Moment entfernen wir es aus dem Build, während wir an einigen der Dinge arbeiten, die Sie mit uns geteilt haben.
  • Wir haben ein Problem behoben, das dazu führte, dass bestimmte Anwendungen, wie z.B. die Twitter-App, nach einiger Zeit keine Inhalte mehr anzeigen konnten.
  • Wir haben ein Problem behoben, bei dem das Erweitern der Dropdown-Liste Treiber-Updates in der Ansicht Update-Historie in den Einstellungen in den letzten Builds nichts aufführte (selbst wenn es Elemente gab, die aufgelistet werden sollten).

 

Quellen: Deskmodder und Windows 10 Blog

Der Beta Kevin

Ich bin der Beta Kevin, der Gründer der Homepage und Mitgründer von BetaBytes. Damals hatte ich die Vorstellung, mit YouTube berühmt zu werden, aber dies war nur so ein Jugendtraum. Dann habe ich mich hingesetzt und eine Homepage gebastelt (www.derbetakevin.com), die nach und nach aufwind bekam. Als ich mich dann mit Jerry zusammen getan habe, wurde aus “derbetakevin.com” “betabytes.net”. Weiterhin bin ich auch noch Moderator bei Radio-mXm.de und mache meine Ausbildung als Verwaltungsfachangestellter.

Kommentar verfassen